Cyberpunk Wiki
Advertisement

Corporations (Konzerne) sind riesige, multinationale Firmen, die die Cyberpunkwelt beherrschen. Sie können von kleinen Medienkonzernen bis hin zu weltweiten Sicherheitsfirmen reichen. Das wichtigste Merkmal ist, das sie jeden töten, der in ihrem Weg steht.

Übersicht[]

In der Cyberpunkwelt sind Corporations eines der ständig present Dinge im täglichen Leben. Wie in der echten Welt des 21. Jahrhunderts sind sie weltweilte Konglomerate (Multikonzern), die 24/7 arbeiten: Sie  kaufen, verkaufen oder stellen Dienstleistungen  weltweit zur Verfügung. Corporations und alles was dazu gehört haben das Ziel voran zu kommen, egal was es kostet. Über Leichen gehen ist nicht länger eine Metapher. Dazu zählt Erpressung, Ausbeutung, Bestechung, Entführung, Spionage und Auftragsmord. in der Welt der Arbeiter und Angestellten sind diese Dinge. Kleine Unternehmen stehen oftmals über dem Gesetz, während richtig erfolgreiche große Firmen das Gesetz sind.

In der dunklen und gefährlichen Welt des Cyberpunks handeln die Corporations mehr wie kleine Staaten statt Firmen. Vorstandsvorsitzende sind wie Monarchen. Sie halten an der Macht fest, so lange sie können und nutzen die Firma das zu tun, was sie möchten. Skandale werden beiseite geschaffen und Machtkämpfe werden mit einer Kugel gelöst. Junior Chefs müssen ständig aufpassen, das ihnen niemanden in den Rücken fällt. Die Angestellten unter ihnen suchen mit allen Mitteln eine Möglichkeit, um an deren Stelle zu kommen, welche die höheren Angestellten um jeden Preis behalten wollen. Zur Not mit tödlicher Konsequenz.

Struktur[]

Die Corporation Machtstruktur ist typischerweise so aufgebaut, das der Vorstandsvorsitzende oder Präsident an der Spitze der Hyrachie steht. Unter ihm ist ein Meer von mittleren bis hohen Führungskräften, die alle nach einer Möglichkeit suchen um aufzusteigen. Junior Führungskräfte könnte man "Yuppies" nennen mit mehr Geld als Verstand. Sie  kleinere  Projekte und erpressen im Hintergrund Rivalen oder betreiben Firmenspionage. Über ihnen stehen Manager, die eine Abteilung beaufsichtigen. Die größeren innerbetrieblichen Kämpfe finden hier mit schmutzigen Tricks, Vetternwirtschaft und Unehrlichkeit statt,  welche die Hauptfaktoren für eine Beförderung darstellen. In diesem Rang sieht man Vizepräsidenten, deren Rolle hauptsächlich die laufende Geschäftstätigkeit des Unternehmens  umfasst. Über ihnen haben wir das Senior Management. Die verschiedenen C-Bezeichnungen wie CEO, COO, CFO ect., Gründer, Besitzer, Hauptanteilseigner finden wir in diesem Rang, auch wenn man sie oft in der Rolle der Direktion betrachtet. Das sind die Corpos  mit der wahren Macht. Sie reisen immer in stark bewaffneter Presents.

Geschichte[]

Nachdem der Weltmark 1993 zusammengebrochen ist, gingen viele Firmen bankrott und wurden aufgespalten. Viele überlebende Großkonzerne, wurden größer. Der Arasaka-Konzern überlebte nicht nur den Zusammenbruch, sie profitierten sogar davon und hatten die Möglichkeit viele kleine Konzerne zu übernehmen. Nach dem Kollaps wurde die USA freies Gebiet für Konzerne. Die US Regierung hatte keine Möglichkeiten um sie zu stoppen, sodass die Aufgabe das Chaos zu beseitigen, auf regionalen und kommunalen Regierungen lastete. Das führte zu einer neuen Welle kapitalistischer Gewalt und Ausbeutung in Form von Bestechungen, erhöhter Korruption von Regierungsbeamten und Corpo Straßenkriegen gegen das organisierte Verbrechen und deren Mitgliedern.   Verarmung und Arbeitslosigkeit waren weit verbreitet. In den USA und Großbritannien führte dies zu einem massiven Verlust von Einnahmen. Dies geschah dadurch, das viele Bürger keine neue SIN beantragten und zu Nomaden wurden. Viele Städte und Metropolen wurden in "Wirtschaftsspezialzonen" umgewandelt, in denen Konzerne  ausgenommen waren von Steuern, Regulationen und oft auch von Gesetz selbst. Konzerne  begannen  die  örtlichen  Regierungen  zu ersetzen. Strohmänner, Bürgermeister und Gouverneure wurden in die Lokalpolitik gebracht und Gesetze wurden im Sinne der Konzerne angepasst. Städte wie San Diego, Philadelphia, Belfast, Singapore, Hiroshima und Yokohama werden vom Arasaka Konzern regiert. Für ihre Gefälligkeiten akzeptieren sie kein Geld. Sie profitieren ausschließlich durch die Ausbreitung ihres Einflusses in den jeweiligen Städten.

Im Falle von Night City wurde die gesammte Stadt von den Konzernen gegründet. Sie kauften ein Land um dort ungestraft die Massenprivatisierung aller öffentlichen Unternehmen der Städte  durchzuführen. Niemand konnte sie stoppen.

Advertisement